O campo inicial da frase e a estrutura informacional do texto

  • Selma M. Meireles
  • Hardarik Blühdorn
Palavras-chave: Topicalização, Coerência Textual, Gramática, Língua Alemã

Resumo

Eine zentrale Rolle für die Kohärenz von Texten spielt die Verteilung der Informationen im Satz. In der vorliegenden Arbeit werden vor allem Satzanfänge (Topiks) betrachtet. Welche Elemente (Satzglieder) sind geeignete Anfangselemente, und auf welche Eigenschaften ist dies zurückzuführen? Nach einem Überblick über die einschlägige Literatur werden grammatische, semantische und pragmatische Faktoren vorgestellt, die die Topikalisierung regeln. Den Ausgangspunkt bildet die grammatisch definierte Grundserialisierung. Abweichungen von ihr können sich vor allem aufgrund des Bekanntheitsprinzips ergeben. Neben diesem konstitutiven Prinzip werden fünf weitere, regulative Prinzipien benannt, die zu einer unmarkierten Topikalisierung führen (Situierung, Empathie, Ikonizität, wachsende Glieder, Textkonnektion). In den Schlußkapiteln werden die Plazierung des Satzakzentes und einige besondere Typen von Topiks behandelt. Alle verwendeten Beispiele stammen aus der deutschen Gegenwartssprache.

Downloads

Não há dados estatísticos.

Biografia do Autor

Selma M. Meireles
Os autores são professores doutores do Departamento de Letras Modernas, Área de Alemão, da USP.
Hardarik Blühdorn
Os autores são professores doutores do Departamento de Letras Modernas, Área de Alemão, da USP.
Publicado
1997-11-05
Como Citar
Meireles, S., & Blühdorn, H. (1997). O campo inicial da frase e a estrutura informacional do texto. Pandaemonium Germanicum, (1), 121-162. https://doi.org/10.11606/1982-8837.pg.1997.62992
Edição
Seção
Língua/Sprache