Kompetenzorientierung im Fremdsprachenunterricht: was heiβt das eigentlich?

Autores

  • Ulrike Arras Universidad Central de Venezuela

DOI:

https://doi.org/10.1590/S1982-88372009000100011

Palavras-chave:

Kompetenz, Handlungsorientierung, Evaluation

Resumo

Die letzten Jahre haben für unseren Fremdsprachenunterricht, sowohl an Schulen und Hochschulen als auch an sonstigen Bildungseinrichtungen, Neuorientierungen in vielerlei Hinsicht erbracht. Hauptanstoβ für diese neuen Ansätze hat ohne Zweifel der vom Europarat veröffentlichte Gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen (GeR) 2001 gegeben, im schulischen Kontext in Deutschland zudem die Entwicklung von Bildungsstandards, so u. a. für Englisch und Französisch als 1. Fremdsprache (s. Kultusministerkonferenz 2004 sowie Tesch et al. 2008). Wie so oft führen Neuorientierungen im Bildungswesen jedoch auch zu Verunsicherungen: Müssen wir jetzt unseren Unterricht, unsere Curricula und unsere Leistungsmessung komplett umgestalten? Welche konkreten Auswirkungen haben diese neuen Ansätze für Lehrkräfte und für Lernende? Der Aufsatz möchte dazu beitragen, ein wenig Klarheit zu schaffen. Was heiβt eigentlich Kompetenzorientierung? Welche konkreten Möglichkeiten zur Verbesserung unseres Unterrichts bietet dieser neue Ansatz?

Downloads

Os dados de download ainda não estão disponíveis.

Downloads

Publicado

2009-12-01

Edição

Seção

Língua/ Linguística - Sprache/Linguistik

Como Citar

ARRAS, Ulrike. Kompetenzorientierung im Fremdsprachenunterricht: was heiβt das eigentlich?. Pandaemonium Germanicum, São Paulo, Brasil, n. 14, p. 206–217, 2009. DOI: 10.1590/S1982-88372009000100011. Disponível em: https://www.revistas.usp.br/pg/article/view/48022.. Acesso em: 16 abr. 2024.